Kaputte Straßen beeinträchtigen Handwerksbetriebe

Die kaputten Straßen, vollgestopften Autobahnen und marode Brücken kosten den Handwerksbetrieben in Deutschland sehr viel Geld. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) hervor.

Bei der Umfrage haben sich knapp 5900 Unternehmen beteiligt.

Ein Drittel der Betriebe sieht laut der Umfrage seine Geschäfte durch den Zustand schlechter Straßen beeinträchtigt. Die Mängel kosten die Handwerker im Schnitt 7,4 Stunden Zeit pro Woche.

Fast 50% der Befragten finden Baustellen als die Hauptursache für Zeitverluste.

40% verweisen auf überlastete Straßen und ein Drittel finden den schlechten Zustand der Straßen als großes Problem.

http://www.focus.de/finanzen/news/handwerk-marode-strassen-beeintraechtigen-handwerksbetriebe_id_5825392.html

Teilen